Sie befinden sich hier:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Machern, Leulitz mit Zeititz und Altenbach

Altenbach:

 

Geschichtliches

Hier finden Sie natürlich ein paar interessante Dinge über unseren Ort. Immerhin sind meist die ältesten geschichtlichen Quellen damals unter kirchlicher Obhut entstanden.

Stöbern Sie ruhig einmal hier.

Wenn Sie sich persönlich in die Altenbacher Kirchengeschichte einbringen wollen: wir suchen noch jemanden, der oder die unsere Glocke von 1751 aufspürt bzw. deren Verbleib weiter recherchiert, als wir alle bisher gekommen sind - Projekt Glockensuche.

 

Wenn Sie sich richtig krass und aktiv in die Geschichte Altenbachs einklinken wollen - können Sie sich gern im Kultur- und Heimatverein engagieren - folgen Sie dem Link Heimatverein!

Kirche Altenbach - Foto von 1911 - aus der Sächs. Kirchengalerie - siehe unten

Flyer der Kirche Altenbach von 2013 - in der Kirche selbst erhältlich...

Geschichtliche Quellen für Altenbach:

...unter diesem Abschnitt als Download nur Altenbach betreffend zu finden.

 

 

Bei der Sächsischen Landesbibliothek gibt es viele geschichtliche Quellen: neben dem Gurlitt und den Kirchengalerien auch historische Adressbücher, Handschriftensammlungen, Musikspezialitäten, Pfarrerverzeichnisse etc. in diversen digitalen Sammlungen...

 

digital.slub.dresden.de

 

 1.    Sachsens Kirchengalerie 1841

        zu jedem Dorf viele Informationen - am Ende des jeweiligen Bandes gibt es die meist

        ältesten Ansichten unserer Dorfkirchen als Grafik zu sehen

 

Die Inspectionen: Nossen, Leisnig, Döbeln und Wurzen

 

 2.   Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs

       Sachsen - Gurlitt - 1897

       zu jedem Dorf Infos zum Altar, den Glocken, Taufgegenständen etc. tlw. mit Grundriß

       und Zeichnungen

 

Amtshauptmannschaft Grimma (1. Hälfte) Albrechtshain bis Lauterbach

 

3.   Neue Sächsische Kirchengalerie 1911

       zu jedem Dorf viele Informationen - manches doppelt sich mit der Kirchengalerie von

      1841 - als Besonderheit sind meist Fotografien von 1911 zu finden von der Kirche innen

       und außen bzw. vom Pfarrhaus etc.

 

 Die Ephorie Grimma links der Mulde

 

Kirchengalerie1841Altenbach
250209047SachsensKirchengalerieNossenLei
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB
Gurlitt1897Altenbach
308825446GurlittGrimmaAltenbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 384.1 KB
Kirchengalerie1911Altenbach
25500611XSächsKirchengalerieGrimmaLinksD
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB

zur Altenbacher Glockengeschichte finden Sie hier etwas unter dem Punkt

Projekt Glockensuche

alte Kartenausschnitte, in denen die Kirche auch verzeichnet ist: von 1821 sogar noch handgezeichnet und ohne Eisenbahnlinie - hochinteressant

(Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Wurzen)

...es ist von einer schwedischen Schanze die Rede - hier könnte man mit den Archäologen vielleicht noch etwas für Altenbach bergen...

Kartenauszug 1821 Oberreit Geogr Karte B
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Kartenauszug Meßtischblatt 1905-12 Wurze
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

ein Kartenausschnitt mit Kirche von 1911 - aus der privaten Sammlung - Karte für die Herbstübungen des XIX Armeekorps...

KartenauszugAltenbach Für Die Herbstübun
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

...wie spannend und konkret Ortsgeschichte sein kann - sehen Sie z. B. hier. Das hat nichts mit Kirche zu tun - aber im Heimatverein z.B. kann man vielen Dingen konkreter nachgehen.

Ein Schreiben über den Einsatz des KMBD - Kampfmittelbeseitigungsdienstes vom September 2008 - Altenbach betreffend (aus dem Gespräch mit netten Leuten aus Altenbach erfuhren wir von den möglichen Lagerungsorten und meldeten dies der Gemeinde):

...historische Werbeanzeigen Altenbach betreffend (von 1879 und 1913/14) finden Sie auf der Unterseite zu den ortsansässigen Firmen hier klicken.

...und hier sehen Sie einmal, was über Altenbach im Adressbuch der Stadt Wurzen von 1908/09 alles so drin steht - dieses und viele andere Adressbücher gibt es bei der Quelle Stadtgeschichtliches Museum Wurzen (übrigens gab es damals noch keine Straßennamen - das Dorf war durchnummeriert - ein Beispiel: das Rottersche Haus - heute Hauptstr. 23 war damals Altenbach Nr. 7 - Voigtländer, Herm. - Schmiedemstr.):

...zum Vergrößern draufklicken!

Hintergrundbild:

Ausschnitt - Deckblatt der Neuen Sächsischen Kirchengalerie von 1911