Sie befinden sich hier:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Machern, Leulitz mit Zeititz und Altenbach

 

Workcamps

Das 15. Workcamp fand vom 5. bis 11. August 2018 in Polenz statt. Wir halfen hier dem Verein Einigkeit4, mit dem Mariko Mitsuyu und Adam Jones auf ihrem Dreiseithof vielfältigste musikalische Dinge möglich machen.

https://www.einigkeit4.de/

 

Wir gruben die Wasser- und Abwasserleitung für den neu geplanten Toilettenbereich im ehemaligen Schweinestall - Dank an Fa. Kurth aus Polenz für den Mini-Bagger!

Wir reinigten und behandelten Fachwerk in der Scheune, wir entfernten die verwurmten Reste einer Lehm-Holzstaken-Decke, entfernten Kalkfarbschichten auch aus dem Schweinestall, gruben, pflasterten... Es war wieder herrlich - trotz der brütenden Hitze.

In der Freizeit hörten wir etwas über das Projekt des Vereins Einigkeit, gingen viel im Steinbruch Altenhain baden, waren wieder Eisessen satt im Lilly Vanilly, kletterten im Ostbruch mit dem Kletterturm Mockau und hatten einen schönen Abschlußabend...

 

Dank an die Campleitung und die TeilnehmerInnen!! Die bisherige Campleitung gibt diese Aufgabe nach 15 Jahren Workcamp wieder an André Rotter ab. 2019 wird es also wieder ein Workcamp geben - in der vorletzten Ferienwoche - vom 4. bis 10. August 2019!!

 

Hier der gelungene LVZ-Artikel aus der Online-Ausgabe:

(zum Vergrößern draufklicken)

Bei Interesse bzw. Möglichkeit der Unterstützung (finanziell, Verpflegung, Werkzeug) egal zu welcher Jahreszeit - bitte melden bei:

Katharina Bachmann oder Konstantin Peisker

Tel. 0174-3477234             0152-05209347

jgmachern@googlemail.com

 

oder über facebook

 Wie alles begann...

 

Angefangen hat alles 2004, als wir mit Jugendlichen der Jungen Gemeinde Machern (aus Altenbach, Leulitz, Machern, Brandis) an der Leulitzer St. Laurentiuskirche mit Sicherungsarbeiten begannen. Noch weitere 2 Jahre steckten wir arbeitsmäßig in die Leulitzer Kirche.

Danach forderten die Jugendlichen einen Weiterbetrieb der Workcamps ein. Seitdem wird jedes Jahr die Arbeitskraft von etwa 20 Jugendlichen für eine Woche in den Sommerferien ausgeschrieben - gemeinnützige Projekte bewerben sich - es wird ein Camport ausgewählt...

 

Diese sehr prägende gemeinsame Zeit wirkt in die Welt hinaus: Jugend hilft, Christen engagieren sich, man kann noch Jahre danach sagen, dass man an diesem Projekt mit zum Erfolg beigetragen hat... und es hat fast Suchtcharakter :-)

 

Chronik:

 

1.  - 2004 - Kirche St. Laurentius Leulitz

2.  - 2005 - Kirche St. Laurentius Leulitz

3.  - 2006 - Kirche St. Laurentíus Leulitz

4.  - 2007 - Evangelisches Schulzentrum Großbardau

5.  - 2008 - Künstlergut Schaddelmühle Großbothen

6.  - 2009 - Künstlergut Schaddelmühle Großbothen

7.  - 2010 - Saugut e. V. Sermuth - Pferdehof

8.  - 2011 - Vereinsdomizil Alter Speicher Seelingstädt

9.  - 2012 - Werkstatt für nachhaltiges Leben und Arbeiten e. V. Kommune Sehlis

10.- 2013 - Pfarrhaus Mölbis

11.- 2014 - ehem. Rollschuhbahn Bad Lausick - Kinder- und Jugendring Lpz Land

12.- 2015 - Gymnasium Lernwelten Großdeuben

13.- 2016 - Gymnasium Lernwelten Großdeuben

14.- 2017 - Herrenhaus Steinbach bei Kitzscher

15.- 2018 - Polenz - Verein Einigkeit4 - "musikalischer" Dreiseithof

 

 

LVZ online 5. August 2017

Kurzer fotografischer Einblick in unsere Workcampgeschichte, sei es in Sehlis, Mölbis, Bad Lausick oder Großdeuben:

...und so sieht üblicherweise die "Ausschreibung" für ein Workcamp aus:

 

Workcamp-Info-Flyer von 2012 beispielhaft:

 

...nur durch die rein ehrenamtliche Organisation der Camps durch Jugendliche, die Unterstützung der Camppartner, einem Zuschuss vom Jugendamt (etwa 500 Euro) und den vielen Spenden (finanziell, materiell, Verpflegung, Werkzeugausleihe) sind die Camps überhaupt durchführbar.

 

Danke für alle Hilfe!

 

 

 ...mit derartigen Flyern - siehe hier unten - wird kurz davor in der jeweiligen Ortschaft des Camps um Unterstützung gebeten - in mehreren Klingel-/Einsammelrunden werden die Bewohner persönlich zur Hilfe befragt...

 

...die Workcampidee stammt von den Ökumenischen Jugenddiensten - die Erfahrungen der internationalen Workcamps sind auf die Kreisebene heruntertransformiert und funktionieren gut!

Wir sind sozusagen die Enkelkinder des ÖJD (2016 feierten wir hier 60 Jahre internationale Workcamparbeit in Wünsdorf).

 

Ökumenische Jugenddienste

 

 

Hintergrundbild:

Workcamp im Künstlergut Schaddelmühle in Schaddel/Großbothen 2009